Information ist Trumpf / Wissen ist Macht

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

news_alerts.jpg

Information und Wissen sind der wertvollste „Rohstoff“ unserer Zeit. Einige Beispiele:

  • aktuelle Markt- und Technologieinformationen sind für den Erfolg von Innovations-/Produktentwicklungsprojekten von entscheidender Bedeutung
  • differenzierte Standortinformationen, -kennzahlen und -prognosen sind für die Wahl des richtigen Standortes wichtig
  • aktuelle Wettbewerbsinformationen sind wichtig, um die Strategien der Wettbewerber laufend zu beobachten und die eigene Strategie gegebenenfalls danach auszurichten

Schlussendlich geht es darum, im Dschungel an Informationen den Überblick zu behalten und effektiv nach den richtigen und relevanten Informationen zu suchen und auch danach zu entscheiden (Effektivität = Die richtigen Dinge tun).

Hierzu gibt es im Internet ein einfaches und gleichzeitig auch effektives Werkzeug: GOOGLE ALERTS. Wenn Sie auf der Google-Startseite einen Suchbegriff eingeben, dann können Sie in der Leiste über der Sucheingabe auch nach „News“ suchen. Hier stoßen Sie in der Regel auf interessante und auch relevante Nachrichten von PR-Portalen, Unternehmensseiten oder auch großen Nachrichtenportalen.

Zusätzlich können Sie auch – sofern Sie einen Google Account angelegt haben – einzelne Suchbegriffe in Ihre persönlichen Google Alerts aufnehmen. So werden Sie, je nach Wunsch, unmittelbar, täglich oder wöchentlich informiert, wenn es „News“ zu einen Ihrer Suchbegriffe gibt. Eine absolut geniale Funktion, um in verschiedenen Themenfeldern einigermaßen informiert zu bleiben. Vor allem geht die Informationssuche weg von (mühsamem) „pull“, hin zu „push“ (sprich automatisiert).

Simplify your information research! 🙂

5 Gedanken zu „Information ist Trumpf / Wissen ist Macht

  1. Stefan

    @ Thomas: Das stimmt, doch wenn ich nicht irre, sind die News dann ungefiltert, oder? Mit den Alerts kann ich News genau zu jenen Themen heraus filtern, die mich am meisten interessieren.

    Ich bin mir nicht sicher, aber geht das bei RSS-Feeds auch?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.