Brigitte Schaden: neue IPMA Präsidentin

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

Im aktuellen Newsletter von pma – Projekt Management Austria – ist zu lesen:

(Bilderquelle: IPMA.ch)

+ Brigitte Schaden: New President of IPMA

Zum ersten Mal in der über 40-jährigen Geschichte von IPMA übernimmt Österreich die Präsidentschaft von IPMA. pma vorstandsvorsitzende Brigitte Schaden wurde im Rahmen der Vollversammlung in Kopenhagen am Samstag, 27. September 2008 von den Delegierten aus 45 Ländern zur neuen Präsidentin von IPMA (International Project Management Association) gewählt.

Erstmals steht mit B. Schaden eine Frau an der Spitze der renommierten Projektmanagement-Vereinigung, die weltweit über 55.000 Mitglieder hat. Brigitte Schaden konnte sich aber u.a. aufgrund des Erfolgs von pma in Österreich unter ihrer Führung durchsetzen. pma erzielte in den letzten vier Jahren Mitglieder sowie Zertifizierungssteigerungen von jährlich 20%. Bereits seit 10 Jahren ist Brigitte Schaden auch für IPMA im Einsatz, die letzten vier Jahre als Vice President für die PM-Certification & PM-Standards.

B. Schaden bleibt während ihrer IPMA-Präsidentschaft auch weiterhin Vorstandsvorsitzende von pma. Ihr Amt als IPMA-Präsidentin tritt sie formal per 1.1.2009 an.

Ich gratuliere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.