PMBOK – Kostenlos oder doch nicht?

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

In den letzten Wochen gab’s auf diesem Blog und in der PM-spezifischen Blogosphäre einige Diskussionen zu den neuen PM Standards des weltgrößten Projektmanagement Verbandes PMI. Meine Meinung ist bekannt: Ich bin dafür, die Standards für alle (also auch für Nicht-PMI-Mitglieder) kostenlos und ohne Passwortschutz zur Verfügung stellen. Das wäre meines Erachtens eine moderne Haltung, die der PMI Mission, nämlich das Projektmanagement weltweit voran zu bringen, gerecht werden würde.

Diese Meinung wird von vielen erfahrenen Projektmanagern nicht geteilt, das ist mir klar.

Dieser Post ist der vorläufig letzte zu dem Thema. Begründung:

  • Ich sehe überhaupt keine Chance, dass das PMI seine „Policy“ in Sachen Standards ändern wird.
  • Ich investiere meine Zeit lieber in positive Themen. Und dieses Thema hat für mich einen „unsympathischen“ Beigeschmack.
  • Ich bin gerne bereit, die 40-50 EUR für das gedruckte PMBOK zu investieren. (Bei der ganzen Diskussion ging’s mir übrigens zu keinem Zeitpunkt um die Kohle.)
  • Das Thema nervt mich einfach nur!

Worüber ich gegebenenfalls in den nächsten Wochen und Monaten mal schreiben werde: Das PMI als Verband und Interessensvertretung. Denn durch dieses lächerliche Thema wurde ich angeregt, das PMI für mich persönlich wieder mal kritisch zu reflektieren.

Diese Gedanken werde ich hier dann zu gegebener Zeit gerne mit Ihnen teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.