Kulturänderung in Organisationen ist eine hohe Kunst

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

Prof. Dr. Peter Kruse ist ein kluger Mann. Und: Er teilt sein Wissen mit uns allen – auch über Youtube (hier und hier). In diesem Video spricht er über die „Redefinition von Leadership“ und wie Führung und Unternehmenskultur zusammen hängen könnten.

Ganz am Ende des Videos sagt Kruse: „Kulturänderung ist eine der schwierigsten und höchsten Künste, die ich mir vorstellen kann.“ Da hat er wohl (leider) recht, denn dadurch werden Innovation und Veränderung nicht einfacher.

via Software Engineering Blog

11 Gedanken zu „Kulturänderung in Organisationen ist eine hohe Kunst

  1. Stephan List

    Ich weiß nicht recht. Das hört sich nach Kybernetik 1. Ordnung an. Einer, der weiß, wo es langgeht, schraubt von außen an den Stellhebeln eines Systems herum, bis es passt. Ich bin mir nicht sicher, ob es so funktionieren kann. Nur mal so ins Blaue hinein gesprochen. 😉

    Gruß ins Ländle – Stephan

    Antworten
  2. Eberhard Huber

    Hallo zusammen,

    das Thema Kultur beschäftigt mich auch schon eine Weile

    http://www.pentaeder.de/projekte/2009/10/14/von-der-kulturzwiebel-zu-den-kulturdimensionen/

    In einer Organisation werden sich naturgemäß Individuen versammeln, die weitgehend kompatible individuelle Kulturen mitbringen. Die Menschen werden sich gegenseitig bestärken und die Kultur der Organisation verfestigt sich ganz automatisch. Spannend wird es in der Tat, wenn sich die Kultur ändern soll. Ein Austausch von Menschen (wichtigen Kulturträgern) ändert nicht sofort die Kultur, weil die Verbliebenen, die Rituale und Verhaltensmuster der „alten Kultur“ immer noch leben. Im besten Falle passen sich die „neuen Kulturträger“ und die alten langsam aneinander an … ergo wird eine Kulturänderung immer ordentlich Zeit brauchen – in der Regel mehr als man sich wünschen würde

    viele Grüße Eberhard

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.