Agiles Management: Delegation und Authorität

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

Der Niederländer Jurgen Appelo ist ein erfahrender und sehr kompetenter Blogger, Buchautor, Manager, Speaker und Berater. Er beschäftigt sich u.a. auch mit den Themen

  • Projektmanagement,
  • agiles Management,
  • Komplexität oder
  • selbstorganisierte Systeme.

.
Kürzlich hat Jurgen eine sehr gute Präsentation zum Thema „Delegation und Authorität in agilen Unternehmen“ veröffentlicht. Dabei erklärt er in einfacher und trotzdem sehr fundierter Form, welche Rolle Führungskräften in agil geführten Unternehmen zukommt und welche Management- und Steuerungsinstrumente ihnen grundsätzlich an die Hand gegeben werden.

Ein überaus wertvoller Aspekt dieser Präsentation ist, dass das Thema „Macht“ im Zusammenhang mit Management und Führung offen angesprochen wird. Denn es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass in selbstorganisierten Netzwerkorganisationen keine Führung notwendig ist. Führung ist sehr wohl notwendig, allerdings ist diese Rolle mit jener eines „Gärtners“ zu vergleichen (wie es Jurgen auch in der Präsentation auf Folie 8 macht).

3 Gedanken zu „Agiles Management: Delegation und Authorität

  1. Marcus Raitner

    Sehr schön, die Präsentation kannte ich noch nicht. Ist Wasser auf meine Mühlen (vgl. http://misc.raitner.de/2010/11/fuhren-ohne-macht/): mit Macht ist nichts mehr auszurichten, denn über die wenigsten Stakeholder haben wir formale Macht. Und selbst wenn wir sie haben, dann nur auf dem Papier und völlig nutzlos. Wissensarbeiter sind als Partner zu betrachten und so zu behandeln. Nicht neu, aber im Zuge der Populariät von agilen Methoden wird endlich darüber nachgedacht: „Knowledge workers provide “capital” just as much as do those who provide money. The two are dependent on each other. This makes the knowledge worker an equal — an associate or a partner.“ (Peter F. Drucker).

    Antworten
  2. Pingback: „Managers are like gardeners“ « Das Kulturmanagement Blog

  3. Pingback: QuickLinks for January 2011 | (Agile) Testing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.