Video: Integriertes Projektmanagement (IPM)

Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

Vor einigen Wochen bin ich der Einladung von Roland DĂŒrre (InterFace AG) gerne gefolgt, beim IF-Forum einen kurzen Input zum Thema „Integriertes Projektmanagement“ zu halten (ich hatte im Blog bereits darĂŒber berichtet).

Den Vortrag gibt’s nun auch als Video zum „Nachschauen“:

 

IPM PrÀmissen und Prinzipien

„Integriertes Projektmanagement“ (IPM) ist ein Ansatz, den wir in den letzten 12 Jahren im Rahmen unserer PM Consultings und Trainings entwickelt haben. Einige PrĂ€missen und Prinzipien von IPM sind:

  1. Logik des Gelingens: Im Zentrum muss die Frage stehen: Wie können Projekte gelingen? Wie kann Projektmanagement in Organisationen gelingen?
  2. Ebenenwechsel: Die Lösungen fĂŒr Probleme im Projektmanagement findet meist nicht auf derselben Ebene, auf der sie entstanden sind.
  3. Integration: Nach der notwendigen Differenzierung der verschiedenen PM AnsÀtze und Theorien (Stichworte: klassisch, agil) muss nun eine Integration der Erkenntnisse auf einer höheren Ebene erfolgen.
  4. Blick ĂŒber den Tellerrand: Wirkungsvolle AnsĂ€tze fĂŒr die Weiterentwicklung des Projektmanagements finden wir vor allem auch in angrenzenden Disziplinen wie der Systemtheorie, der modernen FĂŒhrungs- und Organisationsforschung oder den Sozialwissenschaften.
  5. Horizontale und vertikale Integration: Gelingendes Projektmanagement bewegt sich im Spannungsfeld „Menschen in Systemen“ (= vertikale Integration) und „klassisches und agile PM“ (= horizontale Integration). (vgl. Folie 20)
  6. Systemprinzipien: IPM ist ein systemischer PM Ansatz, der die Einhaltung der zentralen Systemprinzipien Ordnung, Zugehörigkeit und Achtsamkeit  zum Ziel hat.

WeiterfĂŒhrende Informationen

Ein Gedanke zu „Video: Integriertes Projektmanagement (IPM)

  1. GĂŒnter S. Bachbauer

    Hallo Stefan,

    finde die PrÀsentation sehr gelungen, Gratulation!

    Ich denke gerade das Umdenken, nĂ€mlich weg vom „Einer entscheidet, die anderen setzen um“, ist eine der grĂ¶ĂŸten Herausforderungen im Management und speziell im PM.
    Ich sehe da nicht einmal die FĂŒhrungskrĂ€fte bzw. die Projektleiter als grĂ¶ĂŸte HĂŒrde dafĂŒr. Viele Menschen wollen offenbar dependent sein bzw. stringent gefĂŒhrt werden. Gerade bei den agilen Methoden fĂ€llt mir auf, wie sehr es den (ursprĂŒnglich anders konditionierten) MA fĂ€llt plötzlich selbst Verantwortung zu ĂŒbernehmen und Entscheidungen zu treffen. Interssanterweise wird dann in Krisensituationen trotzdem immer auf den PL oder die FK gezeigt.
    Insgesamt bin ich voll bei dir, dass es ein integriertes Management braucht, das natĂŒrlich bei der obersten/normativen FĂŒhrungsebene starten muss. Die MA leben letztlich das, was ihnen vorgelebt wird. Eigentlich ist das ja ein alter Hut…
    Was mir auch sehr gut gefĂ€llt ist deshalb dein dezenter Hinweis auf die „alten Weisheiten“ sprich den Hausverstand (so meine Interpretation).

    Es ist eine interessante Zeit in der wir uns eigentlich wieder auf alte „Werte“ besinnen, um die Herausforderungen zu meistern, die ohnehin ausschließlich gemeinsam zu lösen sind.

    lg
    gĂŒnter

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.