Social Media – Hype oder Chance?

Einige meiner Kollegen sind in Bezug auf Social Media extrem kritisch. Zeitverschwendung, Blödsinn, Kinderkram sind durchaus Begriffe, die in diesem Zusammenhang fallen.

Ich finde, die Auseinandersetzung mit neuen Technologien und Tools im Internet sollte wesentlich differenzierter ausfallen. Klar haben gewissen Tools oder Social Media Plattformen ein gewisses „Zeitverschwendungspotenzial“. Gleichzeitig bieten sie aber auch ein riesiges CHANCENPOTENZIAL. Darauf sollten wir uns konzentrieren. „Social Media — Hype oder Chance?“ weiterlesen

Enterprise 2.0: Integration heißt das Schlüsselwort!

Endlich ist er da – der 3. Teil der Trilogie „Wissensmanagement im Enterprise 2.0“ von den Leuten von T-Systems Multimedia Solutions (namentlich Frank, Simone und Christoph). Dieses Mal findet Ihr in der Präsentation ganz konkrete Tipps und Handlungsanweisungen, Ihr Social Media Tools (wie Wikis, Blogs etc.) im unternehmerischen Umfeld „zum fliegen“ bringt. Wirklich super gemacht. Meinen Respekt habt Ihr!


Interessant ist dabei: Für mich kamen diese Inputs und Anregungen gerade richtig. Denn in zwei meiner aktuellen Projekte ist genau das gerade Thema.

Teil 2: Die Entdeckung des Menschen

Teil 1: Der Wikipedia Irrtum

Corporate Wikis und Wissensmanagement

In Sachen Social Media ist für mich die //SEIBERT/MEDIA Agentur ein absoluter Benchmark. Via Blog, Podcast und auch Video hole ich mir regelmäßig und gerne Inputs von Martin Seibert und seinem Team. Ein Schwerpunktthema der letzten Monate: Corporate Wikis.

Es gibt gute Argumente, warum ein Wiki-System im unternehmerischen Umfeld Sinn machen kann, um Wissen zu dokumentieren, zu diskutieren, zu verteilen und aktuell zu halten. Simone, Frank und Christoph vom Projektmanagement 2.0 Blog haben nun – gemeinsam mit den Leuten von T-Systems MMS – eine wirklich geile Präsentation erstellt, die das Thema „Wissensmanagement im Enterprise 2.0“ kritisch beleuchtet: Der Wikipedia Irrtum:


Trotzdem: Ich glaube weiterhin dran, dass Social Media im Unternehmen funktionieren. Aber bei der Einführung ist sicher behutsam und überlegt vorzugehen. Eigentlich kein wirklicher Unterschied zu „herkömmlichen“ IT-Systemen.