Schlagwort-Archive: SwissQ

Studie: SwissQ Agile Trends & Benchmarks

Die wachsende Bedeutung agiler Prinzipien, Vorgehensweisen und Methoden kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass fast w√∂chentlich neue Studien und Untersuchungsergebnisse zu dem Thema publiziert werden. Dieses Mal bin ich auf eine Studie von SwissQ (Studie als¬†PDF-Download) gesto√üen, in der „Agile Trends & Benchmarks“ f√ľr 2012 untersucht wurden.

Ergebnisse

Einige Erkenntnisse von SwissQ sind:

  • √úber 50% der Unternehmen sind mit der Einf√ľhrung agiler Praktiken nicht zufrieden.
  • IT Tools: Ca. 2/3 der befragten Unternehmen setzen MS Office Produkte ein, 31% Jira und 28% HPQC.
  • 73% der Befragten sch√§tzen sich selbst als „erfahren“ in der Anwendung agiler Methoden ein.
  • W√§hrend die bekannten agilen Ans√§tze wie Scrum bereits von 70% der Unternehmen genutzt werden, gibt es bei¬†TDD, ATDD, Kanban oder die Definition of Done Aufholbedarf.
  • Argumente f√ľr den Einsatz agiler Methoden sind u.a. Besserer Umgang mit sich √§ndernden Priorit√§ten, h√∂here Produktivit√§t, Time-to-Market.
  • In √ľber 50% der Unternehmen kommen agile Methoden zum Einsatz – hier wiederum ist Scrum der mit Abstand am meisten angewendete agile Ansatz (84%).
  • Das Top-Management hat nach wie vor gro√üe Vorbehalte gegen√ľber den agilen Praktiken.
  • Die gr√∂√üte H√ľrde ist der Ver√§nderungsbedarf in der Organisation, der sich durch den Einsatz agiler Ans√§tze ergibt.
  • Scheiterungsgr√ľnde agiler Projekte sind fehlende Erfahrung (52%) und die Unvereinbarkeit agiler Werte mit der Unternehmenskultur (42%).