(Pragmatische) PM Standards als Erfolgsfaktor

Ich bin davon überzeugt, dass ein PRAGMATISCHER Projektmanagement Standard die Wahrscheinlichkeit auf Projekterfolg signifikant erhöht. Denn ein abgestimmter und dokumentierter PM Standard ist die Grundlage für eine gemeinsame Sprache im Projektgeschäft. Und diese gemeinsame Sprache wiederum ist die Grundvoraussetzung für effiziente und effektive Zusammenarbeit über Abteilungs- und Organisationsgrenzen hinaus.

Heute früh habe ich ein kleines MindMap erstellt, in dem einige aus meiner Sicht relevante Punkte aufgezählt sind, die mit der Implementierung einheitlicher PM Standards zusammen hängen. Über Erfahrungswerte oder Feedback in den Kommentaren würde ich mich freuen.

pmstandard_pmblog

Ergänzende Informationen:

PM Methodik

PM Spielregeln

PM Blitzumfrage 5: PM Standard

"Fundamentaler Wandel gefordert"

Ich habe es bislang vermieden, den US Wahlkampf in irgendeiner Form hier zu erwähnen oder zu kommentieren. Doch nun ist es so weit.

Klar hat mit Obama auch für mich der richtige Kandidat gewonnen. So, wie für die meisten Europäer. Obama ist in vielerlei Hinsicht ein Hoffnungsträger. Sein Motto „CHANGE“ trifft gerade in der aktuellen Zeit voll ins Schwarze. Denn der globale Wandel ist radikal, vielfach beängstigend radikal und er vollzieht sich mit rasender Geschwindigkeit.

Auch im Zusammenhang mit der aktuellen Finanzkrise fordern einige EU Politiker nun einen fundamentalen Wandel in den USA:

fundamentaler_wandel

Aber ich denke, dass wir es uns zu leicht machen, wenn wir den Wandel nur von den anderen – in diesem Fall von den Amerikanern – fordern. Wir sollten bei uns selbst beginnen. In unseren Regierungen, Verwaltungen, Industrieunternehmen und KMU’s. Und vor allem, jede/r einzelne sollte bei sich selbst beginnen.

Aber wie? Ich denke, es geht insbesondere um zwei zentrale Punkte:

  1. Wir müssen schneller, effektiver und nachhaltiger LERNEN, als wir es vielleicht bisher getan haben. Damit meine ich sowohl individuelles Lernen wie auch kollektives und organisationales Lernen.
  2. Wir müssen gleichzeitig noch mehr auf unsere GESUNDHEIT achten. Denn die Herausforderungen der Zukunft sind nur von gesunden und (physisch wie psychisch) fitten Menschen zu bewältigen.

Ich hatte übrigens vor einigen Wochen schon mal über dieses Thema geschrieben.

Und was hat das mit Projektmanagement zu tun? Sehr viel. Denn Projektmanagement ist ein Synonym für flexible, temporäre, netzwerkartige und häufig hochkomplexe Arbeitsorganisation. Und genau diese Organisationsform wird zwangsläufig stark zunehmen.

  • Hierarchien werden zu projektorientierten Netzen.
  • Stabilität wird abgelöst durch Dynamik und permanenten Wandel.
  • Evolutionäre Veränderung wird abgelöst durch revolutionäre Veränderung.

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

JUST DO IT! CHANGE. LEARN. LIVE.

Innovative Bürokonzepte für projektorientiertes Arbeiten

Arbeit wird sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten grundlegend ändern – flexibler, schneller, örtlich ungebundener, projektorientierter.

Auch die Zukunfts- und Trendforschung widmet dem Thema Arbeit immer wieder viel Energie. Nun habe ich bei Z_punkt – einer meiner favorisierten Zukunftsagenturen – folgenden Artikel gefunden:

BÜROKONZEPTE MIT ZUKUNFT

buero_der_zukunft

Ein Auszug:

Unter dem Motto „stylish, erschwinglich und hochflexibel“ haben junge Kreative aus den Niederlanden eine Geschäftsidee entwickelt, die zwei Zukunftstrends verknüpft: Leerstehende Gebäude in urbanen Räumen und der Trend hin zu einer flexiblen und projektbezogenen Arbeitsweise. Warum nicht solche Brachflächen in Büros auf Zeit verwandeln

MindMapping für das iPhone

MindMapping ist meines Erachtens eine der wertvollsten Methoden für das Projekt- und Selbstmanagement. Ich verwende sie praktisch täglich und möchte sie nicht mehr missen.

Mein Kollege und Web-IT-Experte Hanno hat mir folgenden Link geschickt:

Mind mapping on the iPhone

Ich habe mir fest vorgenommen, mir in 2009 auch ein iPhone zu beschaffen. Bis dahin bin ich leider an meinen derzeitigen Mobilfunkanbieter gebunden (Stichwort: Knebelverträge). Sobald ich dann aber ein neues iPhone habe, werde ich dieses definitiv mit einer MindMapping Software ausstatten. Denn ich kann mir sehr wohl vorstellen, diverse Gedanken, Projekte, Themen etc. auch unterwegs so zu strukturieren.

Hat jemand Erfahrung mit MindMapping auf dem iPhone?

Auf TUAW finden Sie neben diesem Artikel auch viele weitere interessante News zu Apple und den diversen Produkten.

tuaw

PM Blitzumfrage 4: PM Methoden